Aktuelle Fraktionen

Die Armee der Phaou

Die Armee der Phaou wurde durch den früheren Stadthalter von Telprik, einer der Reichsten Städte in Phaou, gegründet.

Die Könige waren tot, die alte Armee zerfallen.

Er baute die Armee nach und nach aus Landestreuern auf. Mit der Zeit wuchs diese Armee stetig und es konnten erste Erfolge erzielt werden. Sie drängten beispielsweise die Orks zurück in die Berge und schützten die Bevölkerung vor der Knochen-Hexe.

Sie finanziert sich hauptsächlich aus „Spenden“ der desertierten Offiziere, als auch aus den Kristallminen der Stahlherzzwerge.

Magna Tenebras

Es scheint, als handelt es sich bei den Magna Tenebras um einen dunklen Cult, welcher sich in der Pflicht sieht eine bessere Welt zu erschaffen. Sie scheinen die Schatten erschaffen zuhaben und wollen nun ein Heer aus Fanatikern aufstellen, um ihre düsteren Ziele zuerreichen. Sie scheinen aus der Mitte der Gesellschaft zukommen und nutzen die Missgunst der Bevölkerung für ihre Zwecke. Sie manipulieren geziehlt die Menschen, um sie dann als fanatiker in die schlacht zuschicken.

Die Streiter des Chaos

Mit bisher unbekanntem Ziel haben sich Kultisten des Chaos nach Phaou begeben, um dort ihren Dunklen Göttern zu huldigen. Zuerst als geringes Übel betrachtet, haben diese Kultisten einen mächtigen Druiden korrumpiert und diesen dazu gebracht, sich selbst zu opfern, um alte Obelisken überall im Land neu zu aktivieren und den Energien des Warp Einlass nach Phaou zu gewähren.

Hammerstein mit Ultorgefolge

Im Lande Aredrouque – dem Heimatland des Hauses Von Hammerstein – bestehen viele Religionen nebeneinander. Die Stärkste unter ihnen ist die Ultorianische Glaubensgemeinschaft, der Sir Darken selbst angehört.

So kam es, dass die Ultorianische Kirche den Feldzug der Von Hammerstein von Anfang an flankierte. Fortan ist es das Ziel der Kirche im Lande Phaou Fuss zu fassen und ihren Glauben in das Land zu tragen.

Mit Feuer und Schwert richten sie sich gegen das Chaos und verkünden Ultors Wort den Rechtschaffenden.